Mia... ein kurzer Blick in mein Leben und meine Arbeit

  

Eigentlich bin ich eine waschechte, gelernte Bankkauffrau. Ein paar Jahre nach meiner Ausbildung merkte ich aber, dass mir dieses rein kaufmännische "Korsett" zu eng war. Ich war einfach zu sehr Freigeist, wollte etwas vollkommen anderes für mein Leben... 

 

Ich wechselte die Branchen komplett und ging in ein Naturkosmetik-Fachgeschäft. Dies habe ich dann mehrere Jahre zusammen mit einer Kollegin so gut wie allein geführt. Und zwar so gut, dass uns der damalige Chef den Laden überlassen wollte. Doch mit Anfang 20 war ich noch zu ängstlich für die Selbständigkeit.

 

Danach arbeitete ich als sales consultant  eines Filialisten für Individual-Kosmetik. Da habe ich übrigens gelernt, wie man Cremes und Lippenstifte herstellt oder ein Gesichtswasser anmischt. Spannende und sehr, sehr lehrreiche Jahre waren das...

Später arbeitet ich mit der Geschäftsführung eines großen deutschen Kosmetikversenders an den Rezepturen als auch am Marketing-Konzept der eigenen Produktlinie.   

  

Seminare, deren Planung und die Kundenberatung in einem Kosmetikunternehmen waren mein nächstes Aufgabengebiet. Auf den Seminaren lernte ich über die Jahre viele Kosmetikerinnen und Visagisten kennen. Der Job "Make-up" faszinierte mich mehr und mehr und ich arbeitete mich tiefer in die "Praxis" ein.

 

Die Faszination ging so weit, dass ich beschloss, eine nebenberufliche Ausbildung zur Visagistin zu machen. Und im Sommer 2013 habe ich mich zum Farb- und Stilcoach fortgebildet. Denn ich möchte das Thema Schönheit von allen Seiten kennen, um Ihnen so viel Wissen wie möglich in meinen Seminaren vermitteln zu können.


Seit 2012 schule ich deutschlandweit Kosmetik-Profis. Ferner biete ich Kosmetikinstituten und Naturkosmetik-Fachgeschäften ein individuelles Profi-Coaching. Dabei fließt meine langjährige Erfahrung sowohl im kaufmännischen als auch gestaltenden Bereich ein.

 

Die zahlreichen, sehr positiven Feedbacks meiner Teilnehmerinnen nach den Seminaren machen mich zutiefst glücklich und bestätigen mich täglich in meiner Arbeit.


 

Ich würde mich freuen, wenn ich auch Sie bald als Seminarteilnehmerin bei mir begrüßen darf.

 

Ihre 

Maria "Mia" Exner-Passmann

 

 

    

Mia Exner-Passmann
Maria "Mia" Exner-Passmann